Inspiracles – Fotografie kreativ [Werbung]

Der Artikel wurde mir für einen Test kostenlos zur Verfügung gestellt. Die hier niedergeschriebene Meinung wurde allerdings nicht vorgegeben und stellt meine Meinung dar.

Um was geht es bei den 50 Inspirationskarten von Inspiracles?

Im Wesentlichen handelt es sich bei den meisten der 50 Karten um kleine, kreative fotografische Aufgaben mit welchen man sein „Auge“ schulen, und eigene spannende Ideen zu entwickeln. Zum Beispiel ist eine Aufgabe „runde Dinge“ zu fotografieren bzw. einfach mal auf Runde Dinge in seiner Umgebung zu achten und damit „Sehen zu lernen“.

Umsetzung

Die Karten kommen in einer schönen Metallbox und sind etwas größer als klassische Spielkarten. Jede Aufgabenkarte beschreibt zum einen das Thema, liefert aber auch Tipps und Beispiele zur jeweiligen Aufgabe. Ziel ist aber nicht, die Beispiele abzubilden sondern selbst kreativ zu werden.

Die Karten sind schön aufbereitet und die Aufgaben eignen sich zum großen Teil auch für Anfänger. Tatsächlich würde ich sogar sagen, dass die Aufgaben insbesondere für Fotografieeinsteiger besonders gut geeignet sind. Aber auch der „gestandene“ Fotograf tut gut daran, sich mal wieder mit kreativen „neuen“ Ideen zu beschäftigen.

Die Tipps empfand ich vielfach als vollkommen ausreichend, lediglich bei etwas technischeren Aufgaben könnte eine etwas tiefer gehende Anleitung gerade für Einsteiger sinnvoll sein.

Neben den Aufgabenkarten gibt es noch einige Spickzettelkarten in denen z.B. Themen wie Blende, Belichtungszeit etc. anschaulich dargestellt werden.

Leicht störend und für mich etwas unverständlich fand ich die englischen Überschriften der jeweiligen Aufgabenkarten. Warum englisch? Weil es cool ist?

Fazit

Ich finde die Idee wirklich toll, gerade in einer Gruppe kann es Spaß machen sich immer mal wieder einer neuen Aufgabe zu widmen oder gemeinsam Aufgaben zu ziehen und diese dann beim nächsten Treffen vorzustellen.

Auch für Leute wie mich, die Beruflich viel unterwegs sind, macht es Spaß, sich immer wieder eine neue Aufgabe auf einer Reise vorzunehmen.

In Zeiten von Smart Phone Apps könnte man anmerken, warum das ganze nicht einfach als App umgesetzt wurde und statt dessen „analog“ als Karten. Ich persönlich finde das nicht störend, im Gegenteil, ich finde es hat Charme.

Für nicht ganz 20,00 EUR finde ich die Box nicht überteuert. (Affiliate Link)

Übrigens gibt es neben der von mir getesteten allgemeinen Fotografie-Box noch eine spezialisierte Kinder- u. Babyfotografie, eine Olypmpus- und Oberstdorf-Box. Als Fuji-Mann würde ich mich da natürlich über eine Fuji-Box und als People-Fotograf natürlich über eine Portrait-Box freuen.

PHOTORECOVERY® 2018

– Unbezahlte WERBUNG –

PhotoRecovery

PHOTORECOVERY® 2018 hat mit gestern echt den Arsch gerettet und wichtige Bilder von einer SD gerettet, die nicht nur formatiert, sogar schon überschrieben wurde. Da ist der Preis von $40 echt ok. Teste kann man vorher übrigens mit einer kostenlosen Test-Version.

https://www.lc-tech.com/mac/photorecovery/

#technik #photography #sdcard #test #empfehlung #werbung #unbezahltewerbung

60 Tage Adobe Behance – Ein Fazit

Bildschirmfoto 2018-06-23 um 10.30.17

Seit gut 60 Tagen bin ich jetzt auf Behance aktiv, Zeit für ein Fazit!

Was fällt auf?

Behance ist bei weitem nicht nur eine Plattform für Fotografie sondern stellt die gesamte Vielfalt der von Adobe abgedeckten Design u. Kunst Bereiche ab. Man findet also nicht nur herausragend coole und inspirierende Fotoprojekte sondern auch Typography, versch. Design-Projekte oder UI-Themen. Das ganz natürlich von einem weltweiten Teilnehmerkreis.

Was gefällt mir?

Was für mich früher 500px war, ist jetzt Behance für mich. Ein Platz voller Inspiration für eigene Projekte aber auch ein Platz um mich bei Höhenflügen auf den Boden der Tatsachen zu bringen oder mich bei Tiefs zu motivieren weiter zu machen und sich weiter zu entwickeln.

Zudem gibt es auch ein paar Handfeste Punkte die mir bei Behance sehr gut gefallen:

  • Das Design und die übersichtlich gestaltete Benutzeroberfläche
  • Die Möglichkeit auch offiziell Akt-Bilder hochladen zu dürfen (bei entsprechender Markierung), welche für Nicht-Behance-User nicht sichtbar sind
  • Das man sich Sammlungen anlegen kann von coolen Projekten die man sich merken möchte
  • Man Feedback von Gleichgesinnten bekommt
  • Man Behance Projekte direkt als Grundlage für Adobe Portfolio (dazu in einem späteren Artikel mehr) verwenden kann
  • die Möglichkeit Bilder direkt aus Lightroom CC Bilder übernehmen zu können
  • Die schöne Darstellungsmöglichkeit der Projekte
  • Keine Einschränkung hinsichtlich Bildanzahl, man kann sogar Videos einbinden
  • Der Support tatsächlich reagiert, wenn es mal Probleme gibt (siehe Negativ)

Was ist eher negativ?

Das Positive überwiegt für mich, aber natürlich stören mich auch ein paar Dinge. So ist Behance eben doch eine amerikanische Plattform und es stellt sich die Frage, wie lange das doch eher liberale Vorgehen bzgl. Nude Art erhalten bleiben wird. Schon jetzt ist es so, dass ein wohl automatisierter Filter etwas übermotiviert das ein oder andere Bild als zu freizügig kennzeichnet und das Projekt damit nur noch privat geteilt werden kann (was immerhin trotzdem noch funktioniert). Glücklicherweise hat man aber die Möglichkeit den Support zu kontaktieren, die dann auch tatsächlich reagieren und einen Fehler auch korrigieren.

Hier mal in kürze ein paar Negativpunkte:

  • Übermotivierter Adult-Wächter
  • nicht chronologische Darstellung der Behance Aktivitäten
  • keine Markierung welche Projekte man sich schon angeschaut hat
  • Adobe Live (Video-Aufzeichnungen von Adobe Events) ist sehr wenig auf Fotografie bezogen

Empfehlung?

Ja, unbedingt! Wer ein Adobe CC Abo hat, sollte sich unbedingt Behance genauer anschauen. Speziell in Verbindung mit Lightroom um Adobe Portfolio hat es meinen Web-Präsentations-Workflow stark vereinfacht und verbessert. Zudem sind auf Behance gezeigten Projekte der vielen großartigen Krativkünstler wirklich der Hammer und bilden ein tolle Inspirationsbasis für das eigene schaffen.

Schau vorbei! https://www.behance.net/Magistus