Fighting Baby – Sucker Punch Composing Style

Fighting Baby - Composing in reminiscence to the Sucker Punch movie inspired by one of the movie posters with baby doll where the girl is posing in her school uniform with a samurai sword and a gun with a temple in the background - Artwork © by Magistus - Background © Mikhail Markovskiy (temple) & dragonxxl (Mech) - Fotolia.com
Fighting Baby – © by Magistus – Background material © Mikhail Markovskiy (temple) & dragonxxl (Mech) – Fotolia.com

Mit „Fighting Baby“, inspiriert durch und in Reminiszenz an den sehr coolen Film Sucker Punch, habe ich mich das vergangene Wochenende an meine bis dahin anspruchsvollste Composing-Arbeit gewagt. Es war auch nicht gerade einfach, dem mega coolen Kostüm, vom Model in kompletter und genialer Eigenarbeit selbst geschneidert, und dem Ausgangsbild gerecht zu werden.

Nimmt man die Zeit und Arbeit für das Kostüm, die Zeit für das Shooting, die Suche nach passenden Hintergrundbildern und die Composing-Arbeit zusammen, kommt da wirklich ne Masse an Arbeit zusammen. Aber, und das ist das coole daran, es hat gigantisch viel Spaß gemacht!

Die Hintergrundbilder, es besteht aus zweien, ein Bild mit dem Tempel und eines mit dem Roboter, habe ich auch dieses mal wieder bei Fotolia eingekauft und zusammen gebaut. Neben der düsteren Tonung (mit Lightroom), habe ich die Fenster des Tempels leicht eingefärbt, die Tonung des Roboters leicht, im Vergleich zum Tempel-Bild ins grünliche gezogen und dann das Model ins Bild eingefügt. Hier habe ich wieder mit Ebenenverrechnung gearbeitet. Um noch mehr „Realismus“ ins Bild zu bringen, habe ich einen Schlagschatten hinzugefügt und die Tonung, mit „Farbbalance“ leicht angepasst. Um das Model, sprich Fighting Baby aber besser herauszustellen, wie es bei Filmplakaten üblich ist, habe ich das Model in einem relativ natürlichen Farbton belassen.

Zu guter letzt habe ich noch einen Schneefall oder Regenfall eingefügt. Dabei habe ich auf eine schwarze Ebene den Rauschen-Filter angewendet, mit der Gradationskurve dann die Höhen und Tiefen so verändert, dass nur noch ein paar Punkte zurück blieben. Diese wurde dann mit dem „Bewegungsunschärfefilter“ verwischt und anschließend per Verrechnung und verringerter Deckkraft über das eigentliche Bild gelegt.

An dieser Stelle möchte ich mich nochmals ganz herzlich bei meinem Model für das coole Kostüm, die wie immer geniale Zusammenarbeit und den riesen Spaß bedanken!!!

Ach ja, und Kommentare, gerne auch in der Model-Kartei, sind herzlich willkommen: http://www.model-kartei.de/bilder/bild/11749129/

2 Kommentare Gib deinen ab

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.