Sylights – Light-Settings online vorstellen

Schon vor einiger Zeit habe ich mal eine Möglichkeit vorgestellt, Studio-Licht-Sets online zu erstellen und als Bild zu speichern. Jetzt hat mich aber Daniel auf sag-cheese.de auf Sylights aufmerksam gemacht.

Sylights bietet wirklich eine coole Möglichkeit, einfach und schnell Licht-Sets online zu erstellen und dann über eine Art Community mit anderen auszutauschen oder auch einfach zu veröffentlichen.

Die verfügbaren Licht-Werkzeug-Symbole sind wirklich schon sehr umfangreich, das ganze ist, zumindest noch im Moment, kostenlos und hat bei mir tadellos funktioniert.

Hier mal mein Standard-High-Key Set, erstellt über Sylights:

Sylights - High-Key Set by Magistus

Bis jetzt ist mein Profil dort noch nicht weiter gefüllt, aber zukünftig dürftet ich in meinem Sylights-Profil noch ein paar weitere Settings finden.

Falls Ihr Euch da auch anmeldet, dann schreibt doch hier Eure Profil-URL drunter!

Monochrome – Neon Shooting with Lakeysha [Pics]

Hier das nächste Bild aus der Neon-Serie mit der wunderbaren Lakeysha. In diesem Fall habe ich mal die meisten Farben rausgezogen und war vom Effekt sehr angetan.

Monochrome - By Marcus Locher
Monochrome - By Marcus Locher

Aus der selben Serie:

Weitere Bilder aus diesem Shooting folgen in den nächsten Tagen!

Add RSS

Weitere Bilder aus dem Bereich Portrait und Akt natürlich auch in meinem Portfolio !

Die in diesem Post gezeigten Bilder wurde von Marcus Locher aufgenommen. Das Urheber und Nutzungsrecht liegt ausschließlich bei Marcus Locher. Alle Aufnahmen sind ausschließlich zu nicht kommerziellen Zwecken aufgenommen und werden ausschließlich nicht kommerziell verwendet. Ein Link oder Trackback auf diesen Beitrag oder blog.magistus.de ist selbstverständlich sehr gerne gestattet.

All photos are copyright by Marcus Locher. No distribution allowed with out permission by the photographer! All rights reserved!

Neon – Portrait Foto mit Lakeysha [Pic]

Die Kombination eigenes Studio und Baumark führt immer wieder dazu, dass man neues Material zum experimentieren findet. Wie bei diesen und den kommenden Portrait-Aufnahmen, bei denen ich zwei Neon-Röhren aus dem Baumarkt eingesetzt habe. Praktisch dabei war, dass die Röhren nicht heiß werden, das Model diese also in der Hand halten kann. Das Problem dabei ist, dass das Leuchten und die Farbe der Röhren bei einem Einsatz von Studio-Blitzen logischerweise sehr schnell weg geblitzt werden.

Hier ein Beispiel mit Available Light bzw. nur dem Licht der Röhren:

Blue and Yellow - Portrait by Marcus Locher
Blue and Yellow - Portrait by Marcus Locher

Ein paar weitere Bilder mit den Neon-Röhren aber auch ohne folgen in den nächsten Tagen. Model bei diesem Neon-Experiment war übrigens die wundervolle Lakeysha aus der MK, vielen Dank dafür!

Add RSS

Weitere Bilder aus dem Bereich Portrait und Akt natürlich auch in meinem Portfolio !

Die in diesem Post gezeigten Bilder wurde von Marcus Locher aufgenommen. Das Urheber und Nutzungsrecht liegt ausschließlich bei Marcus Locher. Alle Aufnahmen sind ausschließlich zu nicht kommerziellen Zwecken aufgenommen und werden ausschließlich nicht kommerziell verwendet. Ein Link oder Trackback auf diesen Beitrag oder blog.magistus.de ist selbstverständlich sehr gerne gestattet.

All photos are copyright by Marcus Locher. No distribution allowed with out permission by the photographer! All rights reserved!

Low-Key Photos — Was ist das, wie wird es gemacht (inkl. Beispiele)

Wenig ist manchmal mehr! Dieses Statement trifft auch oder insbesondere auf die People-Fotografie zu. Das reizvolle verhüllen in der Akt-Fotografie muss aber nicht unbedingt durch Accessoires wie Kleider oder Tücher erfolgen. Verhüllen kann man auch mit Licht oder viel mehr mit gezieltem nicht Vorhandensein von Licht, also Schatten.

In der Low-Key Akt-Fotografie (Low-Key ist auch eine Landschafts-Nachtaufnahme), geht es darum die Konturen des Körpers oder von Körperdetails des Models durch den gezielten Einsatz von Licht und Schatten heraus zu arbeiten.

Das bedeutet, dass große Teile der Bilder im Dunklen verborgen bleiben oder nur zu erahnen sind.

In der Regel erreicht man das mit sogenanntem Streiflicht und einer Belichtungsmessung (Spot-Messung mit der Kamera oder mit einem externen Belichtungsmesser) auf die beleuchteten Stellen des Körpers.

Hier ein Beispiel für ein sehr einfaches Licht-Setting mit nur einem Blitz (Scan aus meinem Notizbuch):

Low-Key-Skizze - by Marcus Locher

Hier ein paar Beispiele aus meinem eigenen Portfolio die fast alle mit dem oben genannten Setting oder einer kleinen Variation entstanden sind:

DropsShadowsThe HeartWet DetailsShadow and LightBlack & White No. 2 - Akt / Nude-Art - Norah S. - by Marcus Locher - all rights reserved!Black & White - Akt / Nude-Art - Norah S. - by Marcus Locher - all rights reserved!Silver Hair - Akt - Norah S. - by Marcus Locher - all rights reserved!

Und hier noch ein paar Links zum Thema Low-Key-Fotografie:

– Wikipedia: http://de.wikipedia.org/wiki/Low-key-Fotografie
– Fotocommunity.de: http://www.fotocommunity.de/info/LowKey
– Flickr Low-Key Group: http://www.flickr.com/groups/lowkey/

Neue Bilder aus meinen Shootings und Posts zum Thema Fotografie gibt es regelmäßig! Einfach RSS-Feed abonnieren: RSS-Icon-Middle

Die in diesem Post gezeigten Bilder wurde von Marcus Locher aufgenommen. Das Urheber und Nutzungsrecht liegt ausschließlich bei Marcus Locher. Alle Aufnahmen sind ausschließlich zu nicht kommerziellen Zwecken aufgenommen und werden ausschließlich nicht kommerziell verwendet. Ein Link oder Trackback auf diesen Beitrag oder blog.magistus.de ist selbstverständlich sehr gerne gestattet.

All photos are copyright by Marcus Locher. No distribution allowed without permission by the photographer! All rights reserved!