Mein Jahr 2011 – Part 2 der Video-Slideshow

Jahres-Rückblick 2011 Teil 2 - Collage © by Magistus

.

Jahres-Rückblick 2011 Teil 2 -  Collage © by MagistusWie bereits im ersten Teil meines Jahresrückblicks 2011 angekündigt, heute der zweite Teil. Die Reihenfolge der Bilder hat nichts mit der Wichtigkeit für mich zu tun.

Ich war in der glücklichen Situation, dass alle Shootings (die auch statt gefunden haben) eine wunderbare Erfahrung waren und mir super viel Spaß gemacht haben.

Sollte ich das ein oder andere Shootings bei einem der Videos nicht aufgenommen haben, dann liegt das daran, dass es zu freizügig war, oder das mir die Bilder einfach durch die Lappen gegangen sind. Kein wunder, bei der erschreckend hohen Anzahl Shootings, die ich in 2011 gemacht habe.

Auch heute möchte ich mich nochmals bei allen Beteiligten für die tolle Zusammenarbeit danken. Ich freue mich auf 2012, die ersten Shootings haben ja bereits stattgefunden, viele weitere sind bereits geplant.

.

.

White Hat – Neues Portrait mit Emily

White Hat - Portrait © by Magistus
White Hat  - Portrait © by Magistus
White Hat - Portrait © by Magistus

 

„White Hat“ ist ein weiteres Bild aus meinem tollen Jeans Portrait Shooting mit Emily. Entgegen meinen sonst üblichen Gewohnheiten mal mit schwarzem Hintergrund, der aber einfach einen fantastischen Kontrast zur weißen West und Hut bildet.

Die Haut habe ich dezent mit Lightroom entsättigt und weichgezeichnet. Beim Weichzeichnen natürlich ohne die Sommersprossen komplett zu entfernen.

Weitere Bilder aus diesem Shooting:

Emily in Jeans - © by MagistusEmily - © by MagitusBlack Hat - Portrait © by Magistus

Bilder sind da! :-)

Bei der MK-Weihnachtsfeier war mir das Glück ja richtig hold. Mal von den tollen Gesprächen, super Gesellschaft und umwerfenden Shooting-Terminen habe ich doch tatsächlich mal was gewonnen!

Neben ner Schoki, für die heißhungrigen Models 🙂 und einer Video-Trainings-DVD habe ich auch einen Gutschein von Digiprinz.de gewonnen. Und wer mich kennt, der weiß, dass sowas nicht lange bei mir liegen bleibt.

Bestellt habe ich dann zwei aktuelle Bilder, Black Hands auf eine 50×50 Kapa Posterplatte und Harbor Fashion als 50×75 Photoposter.

Beide Bilder sind heute angekommen und sind ziemlich klasse. Beide hängen bereits an ihrem vorgesehenen Platz und kommen cool!!

Vielen Dank an Hendrik für die Orga der Model-Kartei.de Weihnachtsfeier. Hat super viel Spaß gemacht!!

Gunfight – Hot Action in White

Gunfight - © by Magistus
Gunfight - © by Magistus
Gunfight - © by Magistus (click on picture for XXL)

 

Mit Gunfight präsentiere ich heute ein weiteres Bild aus meinem Studio-Shooting mit Model Saskia. Wie schon beim letzten Bild erzeugt die tolle Pose eine super Dynamik und Tiefe, die ich mit dem Rahmen noch verstärke.

Ich habe lange überlegt, ob ich komplett in SW gehen soll, habe mich dann aber doch für eine leichte Hauttonung entschieden. Irgendwie kam die extreme Pose so besser zur Geltung.

Natürlich hier noch das erste Bild aus diesem Shooting:

Fight in White Space - © by Magistus

Emily Again – Jeans but HighKey

Emily in Jeans - © by Magistus
Emily in Jeans - © by Magistus
Emily in Jeans - © by Magistus

 

Das letzte Bild mit Emily war sehr ähnlich, was Posing angeht, heute dafür aber als HighKey und verdeckten Akt. Auch bei diesem Bild finde ich die durch den direkten Blick erzeugte Nähe umwerfende. Um von diesem Eindruck nicht abzulenken habe ich mich ausnahmsweise komplett gegen einen Rahmen entschieden. Kommt auch mal nicht schlecht, oder? 🙂

Ich möchte mich hier insbesondere für das Vertrauen und die tolle Zusammenarbeit bedanken. Weitere Bilder werden ganz sicher noch folgen.

Und jetzt natürlich noch die „dunkle“ Variante:

Emily - © by Magitus

Golden – Nude Art mit Blattgold

Golden - Nude Art © by Magistus
Golden - Nude Art © by Magistus
Golden - Nude Art © by Magistus

 

Vor ein paar Wochen habe ich mal wieder ein Blattgold-Shooting gemacht. Das Thema hat für mich immer einen gewissen Reiz, weil ich den Kontrast vom Gold zu Haut, gerade in meiner HighKey-Bearbeitung sehr cool finden.

Anderes Feedback sagt, dass es eigentlich zu schade ist, die Wärme des Goldes durch die Entsättigung abzuschwächen. Das ist natürlich Geschmackssache, aber sicherlich ein guter Punkt.

Wie auch immer, hier noch ein paar andere Bilder aus noch länger zurück liegenden Shootings. Wie man sieht, bin ich halt doch nicht der kreative Visagist, das Gold ist doch sehr ähnlich aufgebracht. Aber o.k., bin ja auch Fotograf… ;-D

Wer mehr über Blattgold zur Verwendung bei Shootings wissen möchte, kann sich auch mal meinen Artikel Akt-Shooting mit Blattgold anschauen. Da habe ich etwas mehr technisches zum Thema geschrieben.

Golden Nude - © by MagistusGolden Beauty - Nude Art © by MagistusSweet Golden - Nude Art © by Magistus

Edward Shooting – Bilder & Making-Of Video

Edward - Photo © by Magistus
Edward - Photo © by Magistus
Edward - Photo © by Magistus

 

Edward mit den Scherenhänden ist ohne Frage ein absolut cooler Film. Keine Frage also, dass ich an einem Shooting in Reminiszenz an diesen Film sehr interessiert war. Allerdings, wie so oft bei Ideen von Model Inheritance, war ich erst mal skeptisch. Nicht, weil ich die Idee nicht geil fand, ich hatte nur meine Zweifel den Charakter von Edward einigermaßen gut darstellen zu können.

Probieren geht aber über studieren und so habe ich mir drauf eingelassen. Und ich kann sagen, zum Glück!!

Durch die tolle Zusammenarbeit des ganzen Teams und nicht zuletzt durch die großartig Make-Up u. Hair-Arbeit von Janine Zabel und die super Vorarbeit von Inheritance was die Hände angeht (wir haben Messer statt Scheren verwendet), konnten wir super Bilder umsetzen.

Vielen Dank auch an Limbi für das Filmen des Shootings und an Model Sweetsymphony für das tolle Shooting.

Aber was erzähl ich, hier das Making-Of-Video:

 

 

Um die bleiche Haut noch zu verstärken, habe ich die Bilder eher entsättigt, sie allerdings nicht ganz in SW gezogen. Die Narben sind nicht mit Photoshop gemacht, dass war die coole Arbeit von Janine.

Bei den Messer-Händen war einiges an Photoshop-Arbeit notwendig, einfach um die Übergänge in die Hände besser darzustellen.

Hier die fertigen Ergebnisse:

 

Erotic Game – Boy/Girl Shooting in Ruinen

Erotic Game - © by Magistus - an official dReaMteaM produ©tion!
Erotic Game - © by Magistus - an official dReaMteaM produ©tion!
Erotic Game - © by Magistus - an official dReaMteaM produ©tion!

Mit „Erotic Game“ schließe ich die Boy/Girl-Serie, die bereits mit „Circle of Love“ begonnen hat, ab.

Vielen Dank an meine beiden Model für die super tolle Zusammenarbeit, wir sind eben wirklich ein dReaMteaM ! 🙂

Bei der Bearbeitung habe ich hier wieder den Shadowrun-Filter verwendet, der hier die blauen Kacheln sehr gut zum Ausdruck gebracht hat. Das Licht kam in diesem Fall von einem Blitz über den Models und einem leicht seitlich frontal plazierten weiteren Systemblitz. Außerdem habe ich den internen Blitz meiner D300 nicht nur zum Steuern der beiden anderen Systemblitze genutzt sondern mit ihm zusätzlich noch etwas Licht erzeugt. Das Umgebungslicht war bei dieser Location praktisch gleich null.

Und noch die weiteren Bilder aus diesem Set:

Erotic Game - © by Magistus - an official dReaMteaM produ©tion! Erotic Game - © by Magistus - an official dReaMteaM produ©tion!

bLaCk LiGhT mAgIc! – Schwarzlich Bodypainting Collage

bLaCk LiGhT - An official dReaMteaM - FarbtRäume cooperation!
bLaCk LiGhT - An official dReaMteaM - FarbtRäume cooperation!
bLaCk LiGhT – An official dReaMteaM – FarbtRäume cooperation!

Im Artikel UV-Painting – Shooting im Dunklen habe ich ja bereits über UV-Bodypainting oder Schwarzlicht-Bodypainting berichtet. Hier noch ein Resultat aus der tollen Zusammenarbeit mit Michaela Zeng von FarbtRäume und den Models ModernSpirit & Rames.

Bei der Bearbeitung mussten im wesentlichen nur die Kontraste etwas verstärkt werden und ich habe ein wenig an der Dynamik geschraubt. Allerdings insgesamt sehr minimal, der Effekt an sich kommt rein von der Schwarzlichtfarbe. Die coole Collage kommt übrigens von Rames, danke dafür!

Ach ja, das nächste Bodypainting-Shooting mit dem selben Team ist schon geplant. Man darf also auf weitere coole Paintings gespannt sein!

Video-Tutorial: Wie man Lightroom Presets nutzt

Shadow Angel - copyright by Magistus

Eines der wichtigsten Features bei Lightroom sind die sogenannten Presets oder Vorgaben, mit denen man Entwicklungseinstellungen speichern und dann, sozusagen als gespeicherten Filter, jederzeit auf andere Bilder anwenden kann.

Diese Presets erleichtern die Arbeit enorm, weshalb ich heute in einem kleinen Video-Tutorial zeigen möchte, wie ich mit den Presets arbeite (am besten in HQ anschauen!):

.

Das im Video erstellte Preset könnt Ihr Euch, wie versprochen, unter diesem Link herunter laden:

Comic-Style-Magistus.lrtemplate

Mit diesem Preset, und im Anschluss noch etwas Photoshop-Arbeit, habe ich diese Bilder erstellt (click für XXL):

Shadow Angel - copyright by MagistusShadow Hunter - copyright by MagistusShadow Hunters - copyright by MagistusIn the Shadows - © by Magistus

Die Bilder wurden im Rahmen eines sehr genialen Shadowrun-Outdoor-Shootings fotografiert. Inspiriert durch die Bilder aus den Shadowrun-Rollenspiel-Regelwerken.

Nachtfalter Bodypainting mit Making-Of Video

Cymbalophora Pudica - © by Magistus
Cymbalophora Pudica - © by Magistus
Cymbalophora Pudica - © by Magistus

Es ist kein Geheimnis, dass ich eher auf entsättigte, weniger bunte Bilder stehe, beim Bodypainting ist das dann aber doch eher ungewöhnlich. Um so mehr bin ich von der aktuellen Zusammenarbeit mit Michaela Zeng von Farbträume begeistert, die mal wieder ein Painting hingelegt hat, HAMMER!

Wie Ihr im folgenden Making-Of Video sehen könnt, wurde unser Model Verena ausschließlich mit schwarzer u. weißer Bodypainting-Farbe bemalt, was vor schwarzem Hintergrund einen echt genialen Effekt erzeugt hat:

Das Video am besten in der höchsten Auflösung anschauen, wäre sonst schade drum!

Und hier noch weitere Bilder vom anschließenden Shooting. Übrigens sind die beiden letzten Bilder von mir bei der Bearbeitung gedreht worden. Durch das enorm coole Posing, sind, eigentlich in der Horizontalen, Bilder entstanden, bei denen es mich gejuckt hat, den Betrachter durch im Grunde unmögliche Posen zu verwirren.

TfP-Shooting: So versende ich meine Bilder

Neulich, als ich mal wieder Bilder aus zwei sehr coolen Shootings zu verschicken hatte, habe ich einfach mal in Facebook und Twitter gefragt, wie denn andere Fotografen Ihre Bilder an die Modelle schicken. Schließlich sind die Bilder, die das Model nach einem TfP-Shooting zu bekommen hat, ein wichtiger Bestandteil dieser Art von Shootings.

Die Reaktionen auf die Frage waren zahlreich aber auch sehr breit gefächert. Immerhin kann man sagen, dass ungefähr die Hälfte der Fotografen die Bilder per CD/DVD verschickt und die andere Hälfte den Weg über das Internet wählt. Nur wenige schicken Bilder im ursprünglichen Sinne von Time-for-Print, als ausbelichtetes Foto.

Letzt endlich trifft dieser Mix auch auf mein Vorgehen zu. Ich sende in der aller Regel die unbearbeiteten Bilder als JPEG-Export in voller Auflösung auf CD/DVD an die Modelle. Ich habe festgestellt, dass das noch immer die bevorzugte Art und Weise der meisten Modelle ist, da die Bilder gleich in einer gesicherten Form beim Model vorliegen. Die Kosten für den Versand halten sich hier durchaus in Grenzen und liegen pro Shooting bei ca. 1,40 EUR (inkl. Porto, CD u. Umschlag).
Da ich für das frankieren den Service der Deutschen Post, die INTERNETMARKE, verwendet, ist der Versand auch organisatorisch sehr unproblematisch und auch sehr professionell zu gestalten.

Die dann bearbeiteten Bilder, das sind in der Regel 3-5 pro Shooting, lass ich dann allerdings meinen Modellen per Download zukommen. Der Versand per CD würde sich überhaupt nicht rechnen und auch die Ausbelichtung wäre zum umständlich und wohl auch zu teuer.

Schon länger habe ich mir für den Online-Transfer den Service Dropbox zu Nutze gemacht und habe hier zwischenzeitlich sogar einen Bezahl-Account. Aber auch schon der kostenlose Account bietet 2 GB WebSpace und einfach Möglichkeiten, einzelne Bilder, ZIP-Archive oder Galerien zu veröffentlichen. Das geschieht so einfach und unkompliziert, dass ich es mir ohne schon beinahe nicht mehr vorstellen kann.