Model-Kartei.de V4 – Gemeinsam entdecken

Model-Kartei V4 Beta - SC Screenshot

Model-Kartei.de V4 - Sedcard ScreenshotUPDATE (23.11.2012 – 20:02): HANGOUT IST ABGESAGT!!! Ohne V4 macht der Hangout keinen Sinn.

In diesem Moment, in dem ich den Artikel schreibe, ist die MK offline, die Migration zur V4 ist am laufen und wird hoffentlich erfolgreich im laufe des Freitags abgeschlossen sein.

Und da ich vom Erfolg der Upgrade auf die neue Version der Model-Kartei überzeugt bin, dachte ich mir, dass man die neuen Funktionen und Einstellmöglichkeiten der Version 4 gemeinsam entdecken könnte.

Deshalb habe ich einen Google+ Hangout für Samstag, 24.11.2012 um 21:30 Uhr geplant und hier geht es zum entsprechenden Event:

https://plus.google.com/events/crce3jktloofi5pkcsr8j63v730

Das ist die erste Veranstaltung dieser Art für mich und es ist KEIN offizieller MK-Event, sondern einfach von mir ein Versuch, auf den ich mich sehr freue und schon sehr gespannt bin. Ob es mehr eine Präsentation von mir oder eine offene Diskussion sein wird, wird von der Anzahl der Teilnehmer abhängen und auch, wie das so mit G+ funktioniert.

Also, Neugierig? Dann schaut doch mal rein! 🙂

BTW: Zur Teilnahme ist ein G+ Account notwendig!!

Model-Kartei.de V4 – Open Beta

Model-Kartei V4 Beta - SC Screenshot

Model-Kartei.de V4 - Sedcard ScreenshotSeit gestern dürfen alle Mitglieder der Model-Kartei.de ein Blick auf und die ersten Schritte in der lange erwarteten und schon im Vorfeld immer wieder heiß diskutierten Version 4 der MK werfen bzw. wagen. Ich hatte das Glück und Vergnügen schon in der Closed-Beta testen und Kommentare abgeben zu dürfen, weshalb ich den Vorteil habe, mich schon ein wenig in der neuen Version auszukennen.

So freue ich mich, den ersten Einblick auf meine zukünftig neue, bereits mit Titel- u. SC-Bild versehene MK-Sedcard geben zu dürfen (siehe Screenshot). Noch ist die neue Version nicht Public und sicherlich wird es noch an der ein oder anderen Stelle ein paar Veränderungen geben.

Insgesamt finde ich die neue Version sehr gelungen und wesentlich aufgeräumter und stylischer wie die derzeit aktuelle Version 3 der Model-Kartei. Natürlich muss man sich am Anfang an die neue Menüführung gewöhnen und sich auf das neue Design einlassen. Man merkt dann aber sehr schnell, dass V4 mit einigen sehr coolen neuen Features aufwarten wird.

Nicht nur, dass zukünftig Quer- und Hochformat-Fotos gleichberechtigt behandelt werden in Ihrer Präsentation. Man hat jetzt auch die Möglich wesentlich mehr zu bestimmt was wie angezeigt wird, wer was sehen darf und welche Neuigkeiten mich interessieren. Unter anderem wird es zukünftig möglich sein, Jobs oder Events bestimmter User komplett auszublenden, was endlich das Ende des Job-Spams bedeuten wird – was für eine Erleichterung!

Auch neue Medien wie Blog und Model-Kartei.tv (Videos) finden Einzug und dürften Zukünftig noch für einigen Spass sorgen. 🙂

Ja, klar, auch mir gefällt nicht alles am neuen Design. Aber solch ein Wunsch ist vermessen. Ein Betreiber kann es nie allen in allen Belangen recht machen. Ein Kritikpunkt ist in meinen Augen die zu große Schrift und zu viel Platz zwischen den Elementen, was zu vermehrtem Scrollen führt. Eventuell tut sich in dieser Beziehung noch was. Wenn nicht, überlebt man es aber auch. 😉

Fazit: Ich find die zukünftig Version schon jetzt sehr cool und bin gespannt, wann sie Public gehen wird!

Wie findet Ihr die neue Version der Model-Kartei (falls Ihr MK-Mitglieder seit)?

Großer Layout-Umbau bei der Fotocommunity.de

Screenshot - Neues Layout Fotocommunity.de

Screenshot - Neues Layout Fotocommunity.deIn der Fotocommunity.de hat es heute häftig gerappelt, allerdings im positiven Sinne.

Das Layout vieler FC-Elemente, z.B. „Meine Fotos“, „Fotos meiner Freunde“ oder auch das eigene Profil wurde komplett überarbeitet und erinnert jetzt sehr stark an einen klassischen Photo-Stream um nicht zu sagen, an Facebook.

Insbesondere „Meine Community“ ist jetzt ein ganz klarer News-Stream in dem die Aktivitäten, insbesondere neue Bilder der Freunde chronologisch angezeigt werden.

Überhaupt werden die Bilder jetzt in mit einem stärkeren Schwerpunkt auf den Zeitpunkt des Uploads angezeigt. In den Foto-Streams wie z.B. „Meine Fotos“ (siehe Screenshot) gibt es jetzt die Möglichkeit über das Datum in den Bildern zu scrollen.

Für alte FC-Hasen dürfte das einer kleinen Revolution gleich kommen, ich persönlich finde die Änderungen aber zeitgemäß und durch aus ansprechend gemacht. Man mag sich hier über kleine Details streiten, insgesamt finde ich die Neuerungen aber sehr gelungen gemacht.

Weitere Details gibt es im Entsprechende Fotocommunity Blog-Beitrag!

Wie findet Ihr das neue Design und die neuen Funktionen?

In eigener Sache – FC wählt den besten Fotoblog

Screenshot - Blog Magistus.de

Screenshot - Blog Magistus.deMit Überraschung und Freude habe ich heute festgestellt, dass auch Magistus.de bei der Suche nach dem besten Fotoblog der Fotocommunity unter den vorgeschlagenen Blogs ist.

Zugegebener Maßen fühle ich mich schon geschmeichelt, unter so Hammer Blogs wie Stilpirat, Nachbelichtet und, und, und gelistet zu sein, vielen Dank dafür!

Und wer sich berufen fühlt, selbst abzustimmen, hier geht es zum

VOTING

Jaaaa, ich habs jetzt auch mal getan, ein Voting-Aufruf. Sorry!!! 😀

.

Feedback erhört – 500px

500px - Flow moved and Fotos are showing up first

500px  - Flow moved and Fotos are showing up firstIch hatte mich Ende der Woche ziemlich aufgeregt, über die schlecht kommunizierten und schlecht gemachten Änderungen bei 500px.

Nun, die Kommunikation ist und bleibt schlecht, allerdings, und das ist wirklich sehr positiv, 500px hatte immerhin den Arsch in der Hose (oder die Hosen voll) und haben auf das zumeist negative Feedback reagiert.

Der Flow ist in der Zwischenzeit um einiges besser geworden, auch wenn hin und wieder doch noch Köpfe abgeschnitten werden. Aber, und das ist das wirklich erfreuliche, in jedem Profil wird wieder zuerst der Foto-Stream in alter, kontrollierbarer 1:1 Thumbnail-Form dargestellt. Der Flow ist in der Priorität nach hinten gerutscht und kann nun optional aufgerufen werden.

Außerdem Gibt es auch wieder die Möglichkeit 1:1 Thumbnails der Freunde als Stream zu sehen, wie es schon früher angeboten wurde und 500px zu dem machte, was es bis vor der Änderung war. Klasse, dass hier ebenfalls reagiert wurde! Zusätzlich gibt es den neuen Flow, der nicht nur neue Bilder der Freunde anzeigt, sondern auch die Bilder, die von diesen geliked oder kommentiert wurden. Das wiederum finde ich nicht schlecht, entdeckt man so doch noch mehr coole Bilder.

Bleibt zu hoffen, dass 500px weiter auf die Community hört!

Neues bei 500px – oder wie man ein Update versauen kann

Screenshot 500px Profile with thumbs not fitting to the thumbsize - Magistus
Screenshot 500px Profile with thumbs not fitting to the thumbsize - Magistus
Screenshot 500px Profile - Magistus

Wer meinen Blog verfolgt weiß, dass ich von 500px immer sehr begeistert war! War? Ja, leider, denn seit dem nächtlichen Update vom 22. auf den 23. Februar kann man das so nicht mehr stehen lassen.

Ich war von 500px so überzeugt, dass ich mir dort einen Pay-Account zugelegt habe und mein Portfolio sogar dort hin verlinkt habe.

Wo ist nun das Problem?

Mich stört nicht, dass 500px nun auch meint, Bilder u. Prints verkaufen zu müssen. Der Marketplace ist noch relativ unaufdringlich und für den ein oder anderen mag es eine sinnvolle Neuerung zu sein. Auch ist es legitim, dass ein Unternehmen wie 500px Geld verdienen möchte.

Was mich stört, ist die Umstellung von einer reinen Foto-Portfolio-Seite (mit wunderbar umwerfenden Portfolios) zu einer Art Facebook mit Bildern. 500px versucht über sogenannte „Flows“ einen Art Fotostream zu etablieren, der sich aus den eigenen Likes, Freunden und selbst hochgeladenen Bildern zusammensetzen soll. Schön und gut, es funktioniert nur nicht. Es hat den Anschein, als hätte man hier mal schnell eine Beta raus geprügelt und versucht nun im laufenden Betrieb und den Unmut der (auch zahlenden) Nutzer ignorierend oder bewusst in Kauf nehmend bestehende Fehler zu beheben.

Schon wenn man sich den Flow meines Profils anschaut, bekommt man das Grausen!

Auf Grund uneinheitlicher Thumbnail-Größen und Formaten werden die Bilder an den unmöglichsten Stellen geschnitten, ohne dass Rücksicht auf die vom Nutzer gewählten Ausschnitte genommen wird. Wahrscheinlich wird sich das noch verbessern Das muss sich auf jeden Fall verbessern, sonst ist 500px nicht nutzbar.

Warum aber solch ein fehlerhaftes Update online geht, ist mir wirklich schleierhaft!

Die Stärke von 500px war immer auch das super übersichtliche, einfache und geniale User-Interface. Bilder wurde klasse dargestellt, man konnte wunderbar durch die Bilder surfen und ausgewählte Besucher und deren Foto-Stream wunderbar betrachten und im Auge behalten. Und jetzt? Zumindest in der jetzigen Form ist es nur traurig!

4 Monate läuft noch mein Pay-Account. 4 Monate um 500px noch eine Chance zu geben. Und ich hoffe wirklich, sie bekommen wieder die Kurve!

Zum selben Thema: Visuelle Gedanken – Neues 500px.com

UPDATE: Feedback Erhört – 500px

.

Qype – weit mehr als ein „Wo bin ich…“

Screenshot Qype

Screenshot QypeIch bin, zugegeben, schon ein ziemlicher Online-Junkie. Als solcher habe bin ich auch sehr schnell auf den überaus gehypten Foresquare-Boom aufgesprungen.

Die Erwartungen, speziell für Deutschland, musste ich aber schnell herunter schrauben. Man konnte nichts weiter machen, als anderen mitzuteilen, wo man sich gerade befindet. O.k., aber das kann ich auch einfach mit Facebook und muss dafür nicht ein zusätzliches Network mit Daten füttern.

Vermisst hatte ich immer, die Locations an denen man sich befindet auch kommentieren zu können. Und genau in diese Bresche springt Qype.

Qype ist sehr stark im deutschen Raum vertreten und der Fokus liegt eigentlich viel mehr im bewerten, beschreiben und kommentieren von Lokalen, Sehenswürdigkeiten, Dienstleistern u.v.a.m. Nur ein Nebeneffekt ist die Möglichkeit auch „einzuchecken“. Viel wichtiger ist, wirklich über die Erfahrungen berichten und sich mit anderen über z.b. Restaurants o.ä. austauschen zu können.

Ich bin von Qype, für das es natürlich auch für so ziemlich alle gängigen Mobile-OS eine App gibt, sehr begeistert und in der Zwischenzeit ein fleißiger Nutzer.

Schaut doch auch mal vorbei, bei QYPE !

500px mit eigenen iPad App

500px App
500px App
(click for Full-Size)

Ich bin ja schon seit einige Zeit von 500px begeistert und habe dort in der Zwischenzeit auch einen Pay-Account. Um so mehr freut es mich, dass es jetzt für das iPad eine richtig ansprechende und gelungene iPad-App gibt.

Mit der App kann man wunderbar durch die tollen Bilder auf 500px surfen und sich so auch „on-the-road“ Anregungen für eigene Bilder holen, Vorbilder bewundern und seinem Gefallen über ein „like“ Ausdruck verleihen.

Für mich besonders überraschend, es ist sogar möglich die „ab 18“ Bilder von 500px anzuschauen, wenn man sich bei 500px über die App anmeldet (natürlich kann man entsprechende Bilder auf Wunsch auch heraus filtern/verstecken).

Was leider nicht funktioniert ist der Upload von Bildern ins eigene Portfolio. Aber was solls, ist also noch Raum für neue Features. 🙂

Übrigens kann man mein Portfolio jetzt auch über eine eigene Domain anschauen:

http://500px.magistus.de

Eine Frage der Höflichkeit…

Magistus Emoticons Quer

Ja, ich weiß, ich muss an mir arbeiten! Ich bin Online-Junkie, keine Frage und bin extrem ungeduldige, wenn ich jemanden online an schreibe und nicht innerhalb kürzester Zeit (1-2 Stunden) eine Antwort bekomme. Ich arbeite an mir! 🙂

Aber ist denn eine Antwort nach zwei oder drei Tagen zu viel verlangt? Oder überhaupt irgendwann mal eine Antwort?

Insbesondere in der Model-Kartei stößt es mir immer wieder sauer auf, dass ich oftmals überhaupt keine Antwort bekomme. Aktuell wieder, die Nachricht ist gelesen worden, aber auf eine Antwort warte ich seit beinahe über einer Woche noch immer (und sie wird auch nie kommen).

Und nein, das liegt nicht an der Model-Kartei! Die Antwort sollte schließlich von dem entsprechenden Model kommen. Und ich rede hier nicht nur von den neuen, jungen, unerfahrenen Models die am Anfang mit PNs zugeschmissen werden (auch wenn es dort besonders oft vorkommt).

Ich denke, ich kann von mir behaupten, dass ich sehr höfliche Nachrichten schreibe. Da finde ich es einfach absolut unhöflich überhaupt nicht zu antworten. Die Antwort muss ja kein Aufsatz sein. Ein einfaches Feedback reicht, gerne auch ein negatives. Aber überhaupt keines? Das zeugt nicht von guter Kinderstube und einem guten Umgang mit Mitgliedern der Community. Ich empfinde es als schlicht unhöflich!

Mir ist klar, dass über dieses Thema schon tausend Threads in Foren geschrieben wurden, trotzdem musste ich es mal wieder los werden.

Geht ihr mit dem Thema cooler um oder nervt Euch das auch so?

Warum ich 500px cool finde…

Magistus bei 500px

Magistus bei 500pxVor einiger Zeit war ich noch der Meinung, dass ich mich nicht noch mit einem zusätzlichen Online-Photoportal beschäftigen sollte. 500px war, ohne es mir genauer angesehen zu haben, einfach ein weiterer Emporkömmling und nur dazu geeignet, mich noch mehr der knappen Zeit zu kosten.

Ist die Model-Kartei.de für mich der tägliche Anlaufpunkt, über den ich, neben Facebook, mein fotografisches Hobby pflege und manage, sind Portale wie Flickr, Fotocommunity, View und wie sie alle heißen, mehr und mehr zu einem Nischendasein bei mir verkümmert. Sich haben mich einfach nicht wirklich weiter gebracht.

Aus purer Neugier habe ich mich dann doch mal bei 500px angemeldet, fast schon sicher, dass sich auch dieses Portal für mich bald einschlafen wird.

Aber, sonst würde ich hier nicht darüber schreiben, 500px fasziniert mich. 500px ist keine klassische Community wie die Fotocommunity und auch kein „Ich-Poste-Alles-inkl-Party-Bilder“-Portal wie Flickr. 500px kann, zumindest noch im Moment, mit einem bestechenden Portfolio an umwerfenden Bilder aufwarten.

Wenn mir mal die Ideen ausgehen sollten oder ich mal schauen möchte, wo ich mal irgendwann in der Kunst der Fotografie hinkommen möchte, dann reicht ein Blick in 500px.

Viele der Portfolios sind umwerfend und absolut genial. Schon lange nicht mehr, konnte ich so lange durch Bilder klicken, egal ob Natur, Architektur oder People und mich so über geniale Bilder freuen wie in 500px.

Seit Ihr auch bei 500px? Dann postet doch hier den Link zu Eurem Portfolio!

Killt Facebook die Model-Kartei?

Magistus Emoticons Quer

Diese Woche gab es in der Model-Kartei eine Forums-Diskussion, ob Facebook die Model-Kartei überflüssig machen wird? Spontan könnte man meinen, klar, Facebook, mega groß, mächtig und alles erschlagend.

Stimmt das aber tatsächlich auch in solchen Nieschen wie der People-Fotografie?

Klar, die Model-Kartei oder auch einige der vielen kleineren und ähnlich gelagerten Communities, verbinden ebenfalls Menschen miteinander, nicht anders als Facebook auch. Dennoch gibt es einen großen unterschied. In den einschlägigen Szene-Communities treffen sich Leute zu einem speziellen Thema und diese Communities sind vom gesamten Design und allen Funktionen einzig zu diesem Zweck geschaffen worden.

Selbstverständlich werden in der Zukunft immer öfter Verabredungen zu einem Shooting über Facebook getroffen werden. Damit löst Facebook aber nicht die Model-Kartei ab, sondern viel mehr die klassische EMail. Denn eines kann Facebook, zu mindest derzeit, nicht bieten, ein übersichtliches Verzeichnis von Fotografen und Modellen mit relevanten Daten zu den Aufnahmebereichen, Referenzen, zum Portfolio u. den vielen anderen wichtigen Angaben, die in den People-Fotografie-Communities so fleißig genutzt werden, sprich die Sedcard.

So bleibt Facebook ein Medium, über welches ich mich mit Freunden wunderbar verabreden oder austauschen kann, aber keine speziell auf mein Bedarf abgestimmt Recherche bietet, eingrenzbar auf die von mir Relevanten Attribute.

Mal von den Datenschutz- und Urheberrechtsbedenken, die bei einem Giganten wie Facebook nicht von der Hand zu weisen sind und von der prüden Content-Zensur ganz abgesehen.

Könnte man sich Fragen, warum ich dann in Facebook eine „Fan“-Page habe. Ganz einfach, natürlich möchte ich gefunden werden und mein Wissen und meine Bilder verbreiten, für Shootings gefunden werde ich aber über die Community.

Natürlich ist nichts im Internet auf Dauer und die Betreiber der kleinen, spezialisierten Communities müssen versuchen Schritt zu halten. Gelingt das, dürften viele davon weiterhin Bestand haben.

Oder was meint Ihr?

ifttt – if this than that – wie ich Social Media automatisiere

Beispiel-Tasks

Kennt Ihr ifttt? Nicht? Dann wird es Zeit! Unter ifttt  verbirgt sich ein, derzeit noch in der Beta-Phase befindlicher online Dienst, mit dem man Tasks denen man im weiten Feld des Social Media begegnet, automatisieren kann.

If This – Sprich, wenn ich einen neuen Artikel auf Magistus.de veröffentliche, möchte ich, dass der Artikel…

Then That – … auch in Facebook und auf Twitter veröffentlicht wird.

Channels von ifttt

Und genau diese Tasks automatisiert If This Than That (ifttt) mit Schnittstellen zu einer gigantischen Anzahl an Social u. Media Web-Angeboten. Ich nutze ifttt jetzt schon seit knapp einem Monat und kann sagen, dass der Dienst ausgesprochen zuverlässig und cool funktioniert.

Ich selbst nutze Schnittstellen zu WordPress.com, Dropbox, Facebook, Facebook-Pages, Twitter u. Flickr und jeder der Anbindungen lässt sich sehr leicht etablieren. Ich spare mir damit wirklich ein klein wenig Zeit bei einigen Tasks (derzeit sind nur 10 Tasks pro User gestattet) die ich Tag täglich von Hand machen müsste. Und noch besser, einige der Tasks würde ich sonst oft genug einfach vergessen.

Wie schon kurz gesagt, befindet sich ifttt derzeit noch in einer Beta-Phase und zur Anmeldung wird eine Einladung benötigt. Noch habe ich 3 Einladungen frei! Postet hier, warum ihr ifttt nutzen möchtet und die ersten drei bekommen von mir dann eine Einladung (bitte dazu eine echte eMail-Adresse mit angeben!!!).

Viel Spaß beim automatisieren!